Serien- & Parallelschaltung von Widerständen

In diesem Beitrag wollen wir uns zusammen anschauen, mit welcher Formel Sie den Gesamtwiderstand einer Reihen- bzw. Parallelschaltung von Widerständen berechnen können. Um Ihnen hier etwas Arbeit abzunehmen, finden Sie im Artikel auch mehrere praktische Online-Rechner, die Sie gerne kostenfrei verwenden können.


Reihen- und Parallelschaltung von Widerständen

Bevor wir uns ansehen, mit welcher Formel man den Gesamtwiderstand einer Reihen- und einer Parallelschaltungen von Widerständen berechnen kann, möchte ich in aller Kürze auf die wichtigsten Unterschiede zu sprechen kommen.

Reihen- und Parallelschaltung von Widerständen berechnen

Die Parallelschaltung von Widerständen ist eine der am häufigsten verwendeten Schaltungskonfigurationen in der Elektrotechnik. Bei einer Parallelschaltung liegt an allen Widerständen die gleiche Spannung an, wenn sie nebeneinander geschaltet sind. Der Gesamtwiderstand ist bei einer Parallelschaltung niedriger als die einzelnen Widerstandswerte. Die Berechnung muss also etwas anders erfolgen als bei einer Reihenschaltung.

Bei einer Reihenschaltung werden die Widerstände hintereinander geschaltet. Durch alle Widerstände fließt der gleiche Strom. Das bedeutet, dass der Gesamtwiderstand dieser Art von Schaltung gleich der Summe aller einzelnen Widerstandswerte ist. Er ist demnach stets größer als die Einzelwiderstände. 


Reihenschaltung Widerstände berechnen: Formel & Rechner

Um den Gesamtwiderstand einer Reihenschaltung einer beliebigen Anzahl von Widerständen zu berechnen, müssen Sie einfach die Einzelwiderstände aufaddieren, die Formel finden Sie nachstehend. 

R_{ges}=R_{1}+R_{2}+R_{n}

Legende:

R ges = spezifischer Widerstand [Ω]

R n = Einzelwiderstand [Ω]

Auch wenn die Rechenoperation sehr einfach ist, wollen wir es uns nicht nehmen lassen, Ihnen die Arbeit noch etwas leichter zu machen. Gerne können Sie einfach die Einzelwiderstände in den nachstehenden Online-Rechner eintippen, um Ihnen den Gesamtwiderstand berechnen zu lassen. Der Einfachheit halber für drei Widerstände. Wenn Sie nur zwei Widerstände vorliegen haben, setzen Sie den letzen einfach gleich 0.


Parallelschaltung Widerstände berechnen: Formel & Rechner

Doch wie kann man nun den Gesamtwiderstand von einer Parallelschaltung von mehreren Widerständen berechnen? Die Formel hierfür finden Sie nachstehend. Wie Sie sehen, ist dies etwas komplexer. Die Einzelwiderstände werden anders als bei der Serienschaltung nicht einfach nur addiert. Bei einer Parallelschaltung wird nämlich der Kehrwert der Einzelwiderstände addiert. 

\frac{1}{R_{ges}}=\frac{1}{R_{1}}+\frac{1}{R_{2}}+\frac{1}{R_{n}}

Damit Sie die Formel, um den Gesamtwiderstand der Parallelschaltung von zwei Widerständen zu berechnen, nicht selbst umstellen und in den Taschenrechner eintippen müssen, haben wir Ihnen einen praktischen Online-Rechner programmiert. Gerne können Sie diesen kostenlos verwenden. Geben Sie einfach die jeweiligen Einzelwiderstände in die Felder ein.

Für drei Widerstände funktioniert die Rechnung ganz analog. Den entsprechenden Rechner finden Sie nachstehend zu Ihrer freien Verfügung.


FAQ

Wie kann man Gesamtwiderstand in einer Parallelschaltung berechnen?

Um den Gesamtwiderstand in einer Parallelschaltung zu berechnen, addieren Sie die Kehrwerte der Einzelwiderstände.
1/Rges = 1/R1 + 1/R2 + 1/Rn
Gerne können Sie unsere kostenlosen Rechner im Beitrag nutzen, um Ihnen die Arbeit etwas zu erleichtern.

Wie kann man Gesamtwiderstand in einer Reihenschaltung berechnen?

Um den Gesamtwiderstand in einer Reihenschaltung zu berechnen, addieren Sie einfach alle einzelnen Widerstandswerte.

Was ist eine Reihenschaltung von Widerständen?

In einer Reihenschaltung sind die Widerstände in Serie miteinander verbunden.
Der Strom bleibt konstant.

Was ist eine Parallelschaltung von Widerständen?

Von einer Parallelschaltung von Widerständen spricht man, wenn diese nebeneinander geschaltet sind.
Der Strom teilt sich auf, an jedem Widerstand liegt die gleiche Spannung an.