Elektrische Luftentfeuchter sinnvoll? – Der Test

Nicht nur aus ästhetischen, sondern gerade auch aus gesundheitlichen Gründen ist es wichtig in den eigenen vier Wänden Schimmel zu vermeiden. Hierbei nimmt die Raumluftfeuchte eine Schlüsselrolle ein, da diese dem Schimmelpilz das zum Wachstum dringend benötigte Wasser zur Verfügung stellen kann. Wie Sie die Luftfeuchtgkeit in Ihren Räumen senken können, möchte ich Ihnen nachfolgend gerne näher beschreiben. Weiterhin können Sie lesen, ob Sie sich einen elektrischen Luftentfeuchter kaufen sollten und wann dieser sinnvoll ist. Meine Erfahrung mit dem Comfee Luftentfeuchter MDDF-16DEN7 finden Sie in der zweiten Hälfte des Beitrags. Im ausführlichen Test zum besagten Raumluftentfeuchter. 


Luftfeuchtigkeit senken - Schimmel vermeiden

Es wird nur sehr wenige Menschen geben, die noch nie in Ihrem Leben Probleme mit Schimmel hatten, sei es auf den Fugen in der Dusche, hinter großen Schränken, vor allem wenn sie an den Außenwänden aufgestellt sind oder im Bereich der Fenster. Gerade in Altbauten, stößt man öfter auf genannte Probleme. Doch welche Rolle spielt hier die Luftfeuchtigkeit, wenn es darum geht Schimmel zu vermeiden und das nachhaltig? Denn Schimmel ist nicht nur nicht schön anzusehen, sondern kann auch eine ernstzunehmende Gesundheitsgefahr darstellen.

Kurz gesagt, benötigen Schimmelpilze unter anderem zwingend Wasser, um sich zu vermehren. Eine hohe Luftfeuchtigkeit kann Ihnen das bieten, besonders dann, wenn sich diese an kalten Oberflächen niederschlägt. Schlecht gedämmte Außenwände in Altbauten sind hier ein gutes Beispiel, im Besonderen im Winter, bei geringen Außentemperaturen.

Um Kondenswasser und damit Schimmel zu vermeiden, sollte darauf geachtet werden, dass die relative Luftfeuchte auch im Winter, die 60 % Marke nicht überschreitet. Überwachen können Sie dies mit einem Hygrometer, ich persönlich benutze das TP50 von ThermoPro. Dieses erachte ich als ausreichend genau für den Heimeinsatz. 

Luffeuchtigkeit senken, hilft Schimmel vermeiden

Da zu geringe rel. Luftfeuchtigkeiten aber nicht als angenehm empfunden werden und wohl auch nicht gesundheitsförderlich sind, sollte eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 % angepeilt werden. Doch wie kann dies in der Praxis erzielt werden? Nun am Besten und günstigsten gelingt dies mit richtigem Lüften. Mehrmals am Tag, sollten alle Fenster weit, für ca. 5-10 min geöffnet werden. Bitte nicht nur kippen. Besonders nach Aktivitäten, die mit der Abgabe von großen Mengen an Wasser in die Raumluft einhergehen. Beispielsweise Kochen, Duschen, aber auch Schlafen.

Wann ist ein elektrischer Luftentfeuchter sinnvoll?

In den meisten Fällen liegt wohl keine bauliche Ursache vor, die zu einer permanent hohen Luftfeuchtigkeit führt, vor allem in Neubauten. In einem solchen Fall genügt es in aller Regel, richtig und häufig zu Lüften, um Schimmel zu vermeiden. Doch gerade in Altbauten, kann es vorkommen, dass die Luftfeuchtigkeit trotz häufigem Lüften stets im Bereich von 60 % liegt. Vor allem dann, wenn ein Raum nur schlecht lüftbar ist.

Ich hatte beispielsweise den Fall, dass in meinem Schlafzimmer und im angrenzenden Flur, trotz richtigen Lüftens die Luftfeuchtigkeit stets eher im oberen Bereich lag. Aus diesem Grund habe ich mich vor einiger Zeit entschlossen einen elektrischen Luftentfeuchter zu kaufen, um die Luftfeuchte im Griff zu halten. Ich habe hier den MDDF-16DEN7 von Comfee im Einsatz, mit dem ich sehr zufrieden bin. Die Raumfeuchte liegt seitdem im Soll-Bereich. Meinen ausführlichen Test zu dem Gerät finden Sie weiter unten im Artikel.

Elektrischen Luftentfeuchter kaufen

Auch wenn Sie gezwungen sind Ihre Wäsche, gerade in den Wintermonaten, innerhalb Ihrer Wohnung trocknen zu müssen, kann ein elektrischer Raumluftentfeuchter eine sehr sinnvolle Investition sein. Durch das Trocknen der Wäsche, ist eine stark erhöhte Feuchte im Raum vorprogrammiert.

Auch in der Küche kann ein solches Gerät durchaus Sinn machen, vor allem dann, wenn Sie über keinen ausreichenden Dunstabzug verfügen und das Lüften baulich bedingt schlecht möglich ist.

Achten Sie zudem, vor allem wenn Sie in einem Altbau wohnen sollten, darauf, dass Sie große Möbelstück in einem ausreichenden Abstand zu den kalten Außenwänden aufstellen. So, dass die Luft gut zirkulieren kann, um dahinter Schimmel vermeiden zu können. Zuhause versuche ich hier ungefähr 10 cm Abstand einzuhalten.


Elektrischer Luftentfeuchter - Aufbau und Funktion

Nun haben wir geklärt, warum es so wichtig ist die Luftfeuchtigkeit auf einem wünschenswerten Niveau zu halten, um Schimmel vermeiden zu können. Wie beschrieben, kann ein elektrischer Luftentfeuchter, als Ergänzung zum regelmäßigen und vor allem richtigen Stoßlüften, durchaus sinnvoll sein. Doch wie funktioniert dieser genau? Nachfolgend möchte ich Ihnen dies kurz und knapp zusammenfassen. 

Auf der nebenstehenden Abbildung, können Sie den allgemeinen Aufbau eines elektrischen Luftentfeuchters sehen, der auf der Kondensation des in der Raumluft enthaltenden Wassers beruht. Auch der nachfolgend getestete Raumluftentfeuchter MDDF-16DEN7 von Comfee, basiert auf diesem einfachen Prinzip.

Funktionsweise

Der abgebildete Ventilator saugt die feuchte Umgebungsluft in das Gerät. Um zu verhindern, dass Staub in den Kondensationstrockner gelangt, ist in aller Regel ein einfacher Filter verbaut, der regelmäßig gesäubert werden muss, sodass der Luftwiderstand gering bleibt . 

Funktionsweise von Raumluftentfeuchter

Die angesaugte feuchte Luft wird an den Rippen des Verdampfers (Kältemittel wechselt durch Druckreduzierung von flüssigen in gasförmigen Aggregatzustand) unter den Taupunkt abgekühlt, dies bedeutet, dass das Wasser aus der Luft an der kalten Oberfläche kondensiert.

Das kondensierte Wasser tropft in den entnehmbaren Sammelbehälter. Ist dieser voll, unterbricht das Gerät den Entfeuchtungsvorgang in aller Regel automatisch, um ein Überlaufen zu verhindern. Bei vielen Modellen kann das Wasser auch direkt aus dem Gerät in einen Abfluss geleitet werden.

Die nun trockene, aber kalte Luft wird vor dem Ausströmen in den Raum an den Rippen des Kondensators (gasförmiges Kältemittel kondensiert unter hohem Druck) aufgewärmt. Die ausgestoßene trockene Luft durchmischt sich mit der Raumluft und senkt so die Luftfeuchte im Raum. 

Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis die am Gerät eingestellte Wunschraumfeuchte erreicht ist. Hierfür ist bei den meisten Geräten ein Hygrostat zur Messung der aktuellen Feuchte im Raum verbaut. Ist die hinterlegte Feuchte erreicht, schaltet das Gerät automatisch ab. So wird nicht unnötig Strom verbraucht. Wenn Sie wissen wollen, wie viel Strom Ihre Haushaltsgeräte genau verbrauchen, kann ich Ihnen ein Stromverbrauchsmessgerät wärmstens empfehlen!


Elektrischer Luftentfeuchter sinnvoll? - Der Test

Wie in den anderen vorangegangenen Abschnitten bereits angesprochen, habe ich mich nach ausführlicher Recherche für den elektrischen Luftentfeuchter MDDF-16DEN7 von Comfee entschieden. Zum einen einmal, da dieser von der Entfeuchtungsleistung perfekt zu den Räumen passt, in denen ich die Luftfeuchtigkeit senken wollte und zum anderen auf Grund des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses des Geräts. Weiterhin sprachen die sehr positiven Amazon-Rezessionen für mich dafür, mir den Raumluftentfeuchter zu kaufen und zu testen. Und das habe ich bisher auch in keiner Weise bereut. Warum das so ist, möchte ich Ihnen nachfolgend veranschaulichen.

Der Comfee MDDF-16DEN7 im Überblick 

Der elektrische Luftentfeuchter von Comfee kommt mit einem sehr hohem Funktionsumfang und in meinen Augen sehr ansehnlichen Erscheinungsbild daher. Man muss sich also keine Sorgen machen, dass man den Raum durch das Aufstellen des Geräts verunstaltet. 

Die Wunschfeuchtigkeit kann einfach über die Tasten am Gerät und das verbaute Display eingestellt werden. Das integrierte Hygrometer, misst kontinuierlich die Feuchte der angesaugten Umgebungsluft. Ist der Zielwert erreicht, schaltet das Gerät automatisch ab, um Strom zu sparen. Steigt die Raumfeuchte wieder, beginnt der Entfeuchtungsprozess erneut. Der Betrieb kann zudem über einen Timer gesteuert werden.

Wie viele andere Geräte auch, schaltet der Comfee Luftentfeuchter automatisch ab, wenn der Wassertank vollständig gefüllt wurde, um ein Überlaufen zu verhindern. Weiterhin kann der Wasserstand durch ein transparentes Fenster auf der Vorderseite des Geräts eingesehen werden. Zusätzlich gibt es einen Ablaufstutzen auf der Rückseite des Geräts, zum Anschluss eines Schlauchs, um das Wasser kontinuierlich in einen Abfluss zu entsorgen, falls vorhanden.

Comfee Luftentfeuchter Test - Hilft dieser Schimmel vermeiden?

Obwohl das Gerät nicht direkt leicht ist, kann es sehr einfach umgestellt werden, um z.B. auch andere Räume kurzfristig entfeuchten zu können. Hierfür gibt es am Gerät praktische Tragegriffe und es sind Laufrollen verbaut, sprich man kann den Entfeuchter einfach verfahren.

Entfeuchtungsleistung

Das Modell MDDF-16DEN7 ist mit einer maximalen Entfeuchtungsleistung von 16 Litern Wasser bei 24 h kontinuierlicher Laufzeit angegeben und eignet sich laut Hersteller für Räume mit einem Volumen von ca. 80m³. Räume mit einer Fläche von 32 qm sollten demnach kein Problem für den Entlüfter darstellen. Aber wie gut ist die Entfeuchtung nun im alltäglichen Betrieb, außerhalb des Labors?

Es gibt drei Lüfterstufen, low, medium und high. Ich persönlich betreibe das Gerät stets auf der mittleren Stufe, hier finde ich, dass das Verhältnis aus Entfeuchtungsleistung und Lautstärke stimmt. Durch den Aufstellungsort im Flur, stört das Gerät in keiner Weise. Würde das Gerät im Wohnzimmer aufgestellt sein, würde ich die Stufe low empfehlen, denn sonst könnte man es durchaus als störend empfinden, beispielsweise beim Fernsehschauen.

Zum Schlafen, würde ich es persönlich ganz ausschalten. Das geht entweder durch manuelles Ausschalten, den verbauten Timer oder eine zusätzliche Zeitschaltuhr.

Mit dem elektrischen Luftentfeuchter reguliere ich die Feuchte im schlecht lüftbaren Flur und das angrenzende Schlafzimmer. Zusammen kommt man ca. auf 30qm Fläche, die es zu entfeuchten gilt. Trotz richtigem und mehrmaligem Lüften je Tag, betrug die rel. Feuchte stets ca. 60%, gerne auch einmal deutlich mehr, beispielsweise Morgens nach dem Aufstehen.

Wassertank des Comfee Luftentfeuchter
Luftfeuchte senken, um Schimmel zu vermeiden

Mit dem Luftentfeuchter gelingt es mir nun, als Ergänzung zum Lüften, eine Luftfeuchte von im Mittel 50 % in den besagten Räumlichkeiten zu halten. Mit diesem Ergebnis bin ich wahnsinnig zufrieden. Schimmel an Fensterrahmen oder ähnlichen Problemstellen gehören seitdem der Vergangenheit an!

Der Wassertank, der rund 3 Liter Wasser fassen kann, muss in meinem Fall, bei täglich rund 10 h Betrieb im Schnitt einmal täglich geleert werden. Das oben dargestellte Bild zeigt den Wasserstand nach wenigen Stunden Betrieb. Wirklich kaum zu glauben, dass sich derart viel Wasser in der Luft befindet. Zum Entleeren kann der Wassertank einfach entnommen und in der Küchenspüle entsorgt werden.

Kann man damit wirklich Schimmel vermeiden?

In meinem Fall kann ich das mit einem ganz klaren "Ja!" beantworten. Vor dem Kauf des Comfee MDDF-16DEN7, hatte ich des Öfteren mit Schimmel im Bereich der Fensterrahmen im Schlafzimmer zu kämpfen. Wie gesagt, handelt es sich hier um einen Altbau. Die Luftfeuchte war trotz korrekten Lüftens nur schwer im Zaum zu halten.

Seit der elektrische Luftentfeuchter nun mehr oder weniger regelmäßig im Betrieb ist, liegt die Luftfeuchte nun stets im Soll, ich konnte seitdem jeglichen Schimmel vermeiden und hatte keine Probleme mehr. Der sehr überschaubare Anschaffungspreis hat sich in meinen Augen mehr als nur gerechnet und mich von einigen Sorgen befreit.

Fazit - Sollte man sich einen elektrischen Luftentfeucher kaufen?

Die Frage, ob Sie sich auch einen elektrischen Luftentfeuchter kaufen sollten, ist nicht so einfach zu beantworten. Als ersten Schritt, wenn Sie Schimmel vermeiden wollen, ist zu überprüfen, ob Ihr Lüftverhalten korrekt ist. Wenn dies der Fall ist und Sie dennoch mit einer hohen Raumfeuchte zu kämpfen haben, kann ein elektrischer Luftentfeuchter sehr sinnvoll sein, wie Sie an meinem Beispiel sehen konnten.

Vor allem dann, wenn Sie gezwungen sind Wäsche im Wohnraum trocknen zu müssen, Ihre Küche nach dem Kochen schlecht lüften können oder bauliche Bedingungen eine hohe Feuchte fördern, ist ein Raumluftentfeuchter in meinen Augen eine gute Entscheidung. Gerade den Comfee MDDF-16DEN7 kann ich Ihnen hier uneingeschränkt ans Herz legen, ich bin damit auf jeden Fall äußerst zufrieden, vor allem in Anbetracht des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses