Defibrillator sinnvoll bei Elektroinstallationen?

Trotz Beachtung aller Sicherheitsvorschriften im Umgang mit elektrischen Strom, ist es dennoch nie hundertprozentig ausgeschlossen einen starken Stromschlag zu erleiden. Passiert dieser das Herz kann es im schlimmsten Fall zu Kammerflimmern und damit zu akuter Lebensgefahr kommen. Ein AED Gerät bietet in einem solchen Fall eine optimale Möglichkeit schnellstmöglich erste Hilfe leisten zu können, bei der Sie als Anwender nichts falsch machen können. Die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes ist in vielen Fällen bereits zu lange und ein plötzlicher Herztod könnte schlimmstenfalls die Folge sein. Erfahren Sie ob Sie sich einen Defibrillator kaufen sollten und wie Sie diesen richtig einsetzen. 


Defibrillator kaufen - Beliebte Modelle im Vergleich

MedX5 PAD360P AED

Schockauslösung:

Vollautomatisch

HLW-Unterstützung:

check-circle

Aut. Selbsttest:

check-circle

Integr. Datenspeicher:

check-circle

Garantie:

8 Jahre

Gewicht:

1,1 kg

Lieferumfang:

  • minus
    MedX5 PAD360P
  • minus
    Batterie & Elektrodenkassette
  • minus
    Tragetasche

Telefunken FA1 AED Gerät

Schockauslösung:

Vollautomatisch

HLW-Unterstützung:

check-circle

Aut. Selbsttest:

check-circle

Integr. Datenspeicher:

check-circle

Garantie:

6 Jahre

Gewicht:

0,8 kg

Lieferumfang:

  • minus
    AED Gerät FA1
  • minus
    Batterie und Elektroden (auch für Kinder)
  • minus
    integr. Tragetasche
  • minus
    Notfallset

Zoll AED Plus Defibrillator

Schockauslösung:

Halbautomatisch

HLW-Unterstützung:

check-circle

Aut. Selbsttest:

check-circle

Integr. Datenspeicher:

check-circle

Garantie:

5 Jahre

Gewicht:

3,1kg

Lieferumfang:

  • minus
    Zoll AED Plus
  • minus
    Set CPR-D PadzElektroden
  • minus
    Tragetasche
  • minus
    Batterien

Wofür wird ein AED Gerät benötigt?

Durch die auf den Körper des Patienten aufgeklebten Elektroden wird ein Strom geleitet, der sich zunächst in den verbauten Kondensatoren des Geräts aufbauen muss. Wie Sie diese genau aufbringen müssen und den Defibrillator einsetzen, lesen Sie im nächsten Abschnitt. Der eingeleitete Elektroschock dient dem Unterbrechen von Kammerflimmern und anderen lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen. Dabei schlägt das Herz derart schnell, dass das Blut nicht mehr effizient transportiert wird. Es kommt zum Kreislaufstillstand. Der Schock führt im Herz salopp gesagt zu einem Reset. Der Großteil aller Erregungen wird unterbrochen und das Herz kommt zur Ruhe und sollte kurz darauf wieder in einen geregelten und normalen Herzschlag übergehen.

Grundvoraussetzung für den Erfolg der Defibrillation ist der schnellstmögliche und rechtzeitige Einsatz. Bis der Notarzt eintrifft, kann es bereits viel zu spät sein, denn es zählt wirklich jede Sekunde. Mit jeder verstrichenen Minute sinkt die Überlebenschance um etwa 10 % und bereits nach drei Minuten beginnt das Absterben der Gehirnzellen. Wie Sie sehen, ist in diesem Fall das Vorhandensein eines AEDs in der direkten Umgebung essentiell. Da kaum ein Laie die Profigeräte des Notarzts bedienen kann, wurden sogenannte automatisierte externe Defibrillatoren (AED) entwickelt, die kinderleicht zu bedienen sind.

Defibrillator kaufen ist bei Elektroinstallationsarbeiten durchaus sinnvoll

Bestimmt haben Sie diese schon an diversen öffentlichen Plätzen z.B. in der Uni oder am Flughafen gesehen. Die oben dargestellten Modelle gehören alle zu diesem Typ. Diese sind so konzipiert, dass man gar nichts falsch machen, sondern nur helfen kann. 


Defibrillator kaufen für Elektroinstallationsarbeiten?

Doch warum komme ich gerade auf dieser Seite zum Thema Elektroinstallation auf Defibrillation zu sprechen? Das ist ganz einfach zu erklären, denn ein Stromschlag kann das Herz nicht nur wieder in den Normzustand überführen, sondern auch zu Kammerflimmern oder Rhythmusstörungen führen. Der Herzschlag wird durch elektrische Reize des Organs koordiniert. Fließt nun ein Strom durch das Herz, gerät dieses sensible System aus den Fugen und es kommt in schlimmen Fällen zu eben beschriebenen Komplikationen. Darüberhinaus können auch die zum Atmen benötigten Muskeln verkrampfen. Der Erstickungstod droht. 

Auch wenn Sie alle Sicherheitsregeln im Umgang mit Strom berücksichtigen, ist es leider dennoch nie gänzlich ausgeschlossen, nicht doch einen Stromschlag ab zubekommen. Natürlich ist ein Stromschlag nicht in jedem Fall lebensgefährlich; dies hängt von mehrerem Faktoren ab. Unter Anderem von der Stromart, der Spannung und der Expositionszeit. 

Die bei Elektroinstallation zu Hause am häufigsten vorkommende Niederspannung (230 V) ist hierbei besonders gefährlich für das Herz, wenn diese jenes durchwandert. Auch die vorliegende Wechselspannung ist hierbei gefährlicher als Gleichspannung. Je länger man dem Strom ausgesetzt wird, desto höher ist das Risiko auf gesundheitliche Folgen. Durch den Stromschlag kann es durch Muskelverkrampfen auch passieren, dass man den Leiter nicht ohne weiteres loslassen kann und so der Elektrizität unnötig lange ausgesetzt bleibt.


Defibrillator einsetzen - So funktioniert´s!

Die Verwendung eines AED ist in aller Regel selbst erklärend und man kann durch die verbauten Sicherheitsfunktionen auch als unerfahrener Laie nichts falsch machen. Man kann nur helfen! Scheuen Sie sich also nicht vor der Benutzung!

Defibrillator einsetzen - So einfach ist der Umgang mit einem AED Gerät

Das Gerät gibt dem Anwender nach der Aktivierung je nach Modell per Sprachausgabe oder via Displayanzeigen genaue Anweisungen über die nächsten durchzuführenden Schritte. Zunächst müssen die Elektroden des AED Geräts entsprechend der nebenstehenden Grafik am Patienten angebracht werden. Eine Klebeelektrode wird bei Erwachsenen und Jugendlichen unter dem rechten Schlüsselbein und die die andere unterhalb der linken Achselhöhle aufgeklebt. Wie sie sehen befindet sich das Herz genau dazwischen. Die Software des Geräts analysiert nun den Herzrythmus. Wird Kammerflimmern oder andere Herzleiden festgestellt, die durch einen Elektroschock behoben werden können wird die Defibrillation freigegeben. Sollte kein Stromschlag erforderlich sein, wird dieser gesperrt. Unnötige Stromschläge können somit nicht verteilt werden. Sie können dem Patienten somit unter keinen Umständen schaden, wenn Sie den Defibrillator einsetzen.

Hinsichtlich der Auslösung des Stromschlags unterscheidet man die AED in zwei Unterarten. Bei den halbautomatischen Modellen wird der Strom durch manuelle Betätigung der Schocktaste ausgelöst. Die Auslösung muss innerhalb eines bestimmten Zeitraums erfolgen. Bei einem vollautomatischen AED wird der Stromschlag vom Gerät selbstständig und unter permanenter Kontrolle der Schockvoraussetzungen ausgeführt. Während des Schocks darf niemand die Person berühren. Wie Sie sehen ist Vorerfahrung nicht zwingend erforderlich, um einen Defibrillator einsetzen zu können.

Trotz allem ist ein AED Gerät kein Ersatz, sondern lediglich eine Ergänzung zur Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW). Die oben vorgestellten Modelle unterstützen Sie allerdings auch hierbei. Der Zoll AED Plus beispielsweise gibt Ihnen genaue akustische Anweisungen, um die HLW so effizient wie möglich durchzuführen. So teilt er Ihnen zum Beispiel mit wenn Sie fester oder schneller drücken müssen oder alles richtig machen. Auf diese Weise ist die optimale Ersthilfe garantiert.


Fazit

Grundsätzlich vertrete ich die Meinung, dass in Haushalten, in denen Elektroinstallationsarbeiten selbst und häufig durchgeführt werden, ein AED zur Hand sein sollte, um im Ernstfall den Defibrillator einsetzen zu können, bevor es zu spät ist. Elektriker sollten in meinen Augen ebenfalls stets einen mit sich führen, denn die Zeit bis zum Eintreffen eines Notarztes kann im Ernstfall bereits zu lange sein. Im schlimmsten Fall ist die Konsequenz der Tod oder bleibende Gesundheitsschäden. In solchen Fällen gehe ich gern auf Nummer sicher, besonders da das Risiko einen Stromschlag zu erleiden deutlich erhöht ist.

Vor dem Defibrillator kaufen macht es aber durchaus auch Sinn mit dem Arzt Ihres Vertrauens  bzw. einem Kardiologen Rücksprache halten, ob er die Geldausgabe in Ihrer Situation ebenfalls für sinnvoll erachtet. 

Hinweis: Diese Seite enthält Affiliate-Links zu unserer Partnerseite Amazon.de